Mini-Juleica 2018

Stell dir vor: Jugendliche an einem See, die lachen und Spaß haben. Sie machen Fotos von der Umgebung und voneinander, sie schütteln Spraydosen, sie laufen auf Seilen und kennen jetzt den Zusammenhang zwischen Zitronen und Vielfalt. Und ganz nebenbei schließen sie neue Freundschaften.

Klingt spannend? Du fragst dich, wo es so etwas gibt? Das gibt es bei der „Mini-Juleica“, wo Jugendliche mit verschiedenen kulturellen Hintergründen im Juli 2018 gemeinsam eine Sommerwoche im djo-Jugenddorf am Müggelsee verbracht haben. Auf spielerische und kreative Weise haben sie dort Methoden und Spiele für interkulturelle Jugendgruppen ausprobiert, Erfahrungen in der Medienpädagogik gesammelt und gelernt, worauf sie achten müssen, wenn sie selbst für andere Jugendliche Aktivitäten organisieren.

Um neue Jugendlichen für die Gruppe der Meinungsmacher.innen zu begeistern, kooperierte der djo-Regenbogen Berlin bei der diesjährigen „Mini-Juleica“ erstmalig mit dem interkulturellen Verein Kein Abseits!, aber auch Jugendliche vom Interkulturellen Jugend- und Familienzentrum SCHALASCH waren mit dabei.

Du möchtest die nächste Fahrt der Meinungsmacher.innen nicht verpassen? Dann folge uns auf Facebook oder erfahre die neuesten Infos auf unserer Homepage.